Freitag, 20. Oktober 2017

Filzen mit Katja Köhler

Darf ich vorstellen:
Mein erster gefilzter Esel:)
Ich hab an einem Filz-Kurs teilgenommen.
 Am vergangenen Wochenende trafen wir uns  bei der lieben Gaby und hatten einen wunderschönen Tag. Gemeinsam mit anderen Filz-begeisterten Frauen nahmen wir ihr Wohnzimmer in "Beschlag" und  mit viel Geduld und Dank der tollen Anleitung von 
Katja(@lulufeltfigures) entstanden  
 viele Esel und Wichtel. Anja hat einen total hübschen Eisbären gefilzt, den ich am liebsten sofort adoptiert hätte....Bilder von ihm könnt ihr euch auf ihrem Blog ansehen.
Bei mir ist es ein Esel
und ein kleiner Weihnachtsengel geworden.
Der Engel ist grade mal so hoch wie eine Garnrolle.
Das war Klasse und ich bin begeistert, was für wunderbare Dinge Katja aus der Filzwolle zaubern kann! Ich hätte schon Lust nochmal einen Kurs bei ihr....wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann eine Wiederholung;)
An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die liebe Gaby, dass sie ihr Haus zur Verfügung gestellt hat. War echt schön bei dir!!
In den nächsten Tagen werde ich noch ein wenig üben, mal sehen, ob ein Esel, den ich "alleine" filze, dann auch noch wie ein Esel aussieht...
Für heute macht´s gut,
 liebe Grüße,
 Anke

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Herbstpost und Gestricktes

Heute zeig ich euch gleich mehrere Dinge, denn ich hab eifrig gewerkelt:
ein weiches Mützen-Pullunder-Set für klitzekleine Leute.
 So eine Pixie-Zwergen-Mütze wollte ich schon lange mal stricken und nun ist sie fertig. Weil ich nicht so sicher war, wie weit die Wolle reicht, hab ich statt einer Jacke noch einen kleinen Pullunder dazu genadelt. Und da - war ja eigentlich klar - doch noch Wolle übrig ist, werden noch kleine Handschuhe und vielleicht ein Halswärmer folgen.
Auf den Nadeln hab ich aktuell das Freitagsfarbentuch von StrickFisch 
(...plus etliche andere angefangene Projekte...;) 
Ich stricke es aus der NORD von Drops und bisher gefällt es mir richtig gut.
Das Tuch möchte ich so schnell wie möglich fertig stellen, also schleppe ich es überall mit hin. Während ich stricke, schau ich mir total gerne Strickpodcasts an. Kennt ihr das? Schaut ihr das auch? Ich finde das herrlich, nur manchmal "verordne" ich mir eine Zwangspause....sonst fange ich noch mehr Projekte an, weil ich so viele neue Ideen sehe;)
Und zum Schluss:
 Die liebe Nicole von Niwibo sucht Herbstpost und ich finde diese Aktion total Klasse! Also habe ich einige Herbstkarten gebastelt. Bin ja nicht so der Karten-Bastel-Typ, daher sind meine Karten ziemlich schlicht.
 Bei einem Spaziergang zur Weide landeten einige Blätter in meiner Tasche und schon wusste ich, wie ich sie gestalte. Morgen machen sie sich auf den Weg.... 
Für heute macht´s gut,
bis bald 
und viele liebe Grüße,
 Anke

Freitag, 6. Oktober 2017

Herbstwimpel

Meine Verabredung mit der Nähmaschine hat ein Ergebnis hervor gebracht, über das ich mich sehr freue.
(und hoffentlich demnächst einige meiner liebsten Familienmitglieder auch, denn ich werde sie weiter verschenken...)
 Wieder ein Gemeinschaftsprojekt, das heißt, das Nähen hab ich übernommen und weil ich es mit dem Sticken nicht so hab, hat meine Mutter mir meinen Wunsch erfüllt und die kleinen Rehe gestickt. Die Idee und die Vorlage stammen aus dem neuen Buch "Winter im Elfenwald" aus dem Acufactum Verlag.
Im Buch gesehen - und gleich umgesetzt.
Das war gestern gar nicht so einfach ein paar Bilder zu machen.
 Draußen wär´s am Besten gewesen...aber hier stürmte es so dermaßen, dass die Wimpel nur rumzappelten...also besser drinnen. Das war ebenfalls doof, denn durch das Gegenlicht am Fenster...naja...ihr habt ja Fantasie und könnt euch sicher vorstellen wie es besser aussehen könnte;)
Nun hängt eine der Wimpelketten am Fenster in meiner Nähecke.

 Ich wünsch euch ein schönes Wochenende,
 bis bald und viele liebe Grüße,
 Anke

Samstag, 30. September 2017

Pulswärmer und lieber Besuch

Zwischen den ganzen Püppchen-Projekten, die mich im Moment gar nicht mehr loslassen, habe ich zur Abwechslung mal wieder Pulswärmer gestrickt.
 Aus dicker, kuscheliger Merinowolle. Die dunklere Wolle ist handgesponnen - ich hatte sie mir in einem Tauschpaket "ertauscht" - und es war eine Freude, sie zu verstricken.
 Mit Nadelstärke 6 ging das echt zügig und so blieb es natürlich nicht bei einem Paar...sondern es wurde gleich eine kleine "Serie".
 Angezogen hab ich sie bisher nur zur Anprobe, sie sitzen gut und werden im Winter für warme Handgelenke sorgen. Als kleinen "Hingucker" bekam jedes Paar eine gehäkelte Kante aus feiner,dünner Wolle. 
Vorgestern hatte ich Besuch von der lieben Nicole aus dem Schneckenhaus. Gemeinsam haben wir in der Fachwerkhäuschenküche gewerkelt und bestimmt seht ihr das Ergebnis bald bei Nicole auf dem Blog. Ich sag nur soviel: das Schneckenhaus hat eine neue Mitbewohnerin;)
Nicole, das war toll und ich freu mich schon auf´s nächste Treffen!!
Das war´s schon wieder von mir. Eigentlich wollte ich heute etwas Zeit im Garten verbringen, die Sommerstauden abschneiden, Beete aufräumen, Laub einsammeln und son Kram.
 Nun regnet es hier also Plan B:
 nachher verabrede ich mich mit meiner Nähmaschine.
Was dabei herauskommt, zeig ich euch schon bald...
Bis dahin macht´s gut und viele liebe Grüße, Anke

Donnerstag, 21. September 2017

Neue Freunde

Dankeschön für eure lieben Worte zu den Herbstkindern!! Ich hab mich sehr darüber gefreut und es macht echt so viel Freude diese kleinen Püppchen herzustellen!
Und während ich die kleinen Blätter häkele, oder die Gesichter mit einem Haarkranz vervollständige, schwirren mir ständig neue Ideen durch den Kopf. 
Einige sind schon umgesetzt, andere verworfen, doch angeregt durch die vielen Kastanien die sich hier als Deko überall im Haus verteilen und ein paar süßen Bildern aus dem "weltweitennetz" sind nun kleine Kastanienkinder dazu gekommen.
 "Echte" Kastanienschalen wollte ich nicht nehmen, denn ich hab keine Ahnung, wie die aussehen, wenn sie getrocknet sind - also kurzerhand welche gefilzt!
Die Herbstkinder haben neue Freunde!
So im Blickkontakt mit den kleinen Kastanienkindern 
ist jede kurze Cappuccino-Strick-Pause wirklich besonders schön:)
Inzwischen ist der Cappuccino ausgetrunken, ein paar Reihen sind gestrickt...nun werde ich mich mal ein wenig um den Haushalt kümmern müssen...
An den Herbst hab ich mich übrigens natürlich gewöhnt. Fiel gar nicht so schwer und so wie einige von euch es geschrieben haben: das kühlere Wetter finde ich auch angenehmer als wenn es so mega heiß ist.
Für heute macht´s gut,
viele liebe Grüße,
 Anke

Montag, 11. September 2017

Herbstkinder

Ich mag den Herbst. Wirklich!
 Jedoch brauche ich eine Weile mich an ihn zu gewöhnen...Und diese Zeit der Umstellung vom Sommer zum Herbst, die macht mir immer irgendwie zu schaffen.
Jedesmal wünsche ich mir, dass es noch viel mehr warme Sommertage gibt, aber daraus wird wohl in diesem Jahr nix. 
Die ersten Blätter fallen und selbst wenn die Sonne mal durch die Wolkendecke lugt, spüre ich in der Luft eine gewisse "Herbstkühle".
In den kommenden Tagen wird hier auch herbstlich dekoriert und passend dazu sind in den letzten Tagen einige kleine, kuschelweiche  Herbstkinder eingezogen.
Das Häkeln der kleinen Püppchen und das Formen der Gesichter macht großen Spaß und ich bin immer noch dabei.
 So entsteht hier langsam ein ganzer Herbstkindergarten:)
Und was macht ihr so? Macht euch der Wechsel zum Herbst etwas aus?
Ich bin mir sicher, dass es nur noch ein Weilchen dauert und dann freu ich mich richtig auf die bunte Farbenpracht,  kuscheldicke Socken, Kerzenschein...
Macht´s gut 
und viele liebe Grüße,
 Anke


Montag, 4. September 2017

Batad am Stall

Gestern war ich mal wieder etwas länger am Stall. Trotz herrlichem Sonnenschein kann man schon spüren, dass der Herbst naht.
 Irgendwie ist die Luft kühler - und bald wird es deutlich matschiger und ungemütlicher werden. Daher genieße ich die schönen Tage, die sich hoffentlich noch lange hinziehen, umso mehr.
 Gestern war es mir für eine Jacke zu warm - für "nur" T-Shirt zu kalt, also hab ich mir meinen Batad eingepackt und nebenbei ein paar Bilder gemacht:)
Es hat eine Weile gedauert, bis ich mich entschieden habe die Anleitung zu kaufen. Anfangs dachte ich: brauch ich nicht- aber als ich einige Trage-Bilder gesehen hatte gefiel er mir immer besser und nun ist er fertig. Die Anleitung ist von Stephen West und gestrickt hab ich ihn aus feiner, weicher Baby Alpaka von Drops.Irgendwann wird sicherlich noch ein weiterer folgen, denn er trägt sich super. 
Für heute verabschiede ich mich mit einem Gruppenbild;)
Von links nach rechts: unsere Coco, Malig, Feli und  Saphira. Von Anni ist nur der Hals zu sehen und Soraya hatte keine Lust auf´s Foto. Egal wo sie sich auf der Weide befinden, lockt man mit ein paar Leckereien sind sie sofort da...
Macht´s gut und
 viele liebe Grüße,
 Anke

Dienstag, 29. August 2017

Bloggertreffen

Genau rechtzeitig habe ich die vielen Häkelherzen noch ein wenig mit kleinen  Filzrosen und alten Wäscheknöpfen aufgehübscht - so konnte ich sie gleich beim Bloggertreffen verschenken:)
Bereits Freitag Abend war ich bei Nicole im Schneckenhaus und dort wurde das Bloggertreffen mit ein paar Mädels quasi eingeläutet. Also nicht nur Mädels, denn Nicole´s Mann hat sehr lecker für uns gegrillt. Dankeschön!!
Am Samstag war dann der "offizielle" Start in der Alten Molkerei in Eime.
Es war total spannend und schön, die Frauen kennen zu lernen, die ich bisher "nur" virtuell über das Bloggen kannte.
Von Eime aus ging es nach Hildesheim zu einer Stadtführung.
 Das war echt Klasse und obwohl ich Hildesheim gut kenne - wohne schließlich nur 5 Minuten entfernt - hat es viel Spaß gemacht die Stadt mal auf diese Weise  zu sehen.
Den Abend ließen wir bei leckeren Speisen in einem Lokal ausklingen. 
Am nächsten Morgen trafen wir uns zum  Frühstück und stöberten anschließend über den Stoffmarkt, der passenderweise am Sonntag in Hildesheim statt fand:)
Das war ein tolles Bloggertreffen!!...und könnte gern wiederholt werden...
Dabei waren 
Frauke (fim.works)
Felicitas (bastel-fee)
Jen (bij jen)
Claudia (über den Dächern von...)
Vanessa (Leineliebe)
Grittli (Grittlis Blog)
Antje (Sophinies)
Nicole (Niwibo)
Michaela (ohne blog)
und Nicole (Schneckenhaus)
Die liebe Nicole aus dem Schneckenhaus  hat alles wunderbar organisiert!
 Dankeschön!!!!
Sie hat auch schon einen Post über das Treffen geschrieben, genau wie Nicole von Niwibo, also wer Lust hat und noch weitere Bilder sehen möchte, klickt einfach mal rüber...
Für heute macht´s gut,
viele liebe Grüße, 
Anke


Montag, 21. August 2017

Lieblingsladen und Häkelherzen

Wir waren wieder ein paar Tage in unserer Herzensheimat. Natürlich hatte ich mich mit reichlich Wolle und angefangenen Projekten eingedeckt, für die Fahrt...für Regentage...als Beschäftigung am Strand...hab wirklich gedacht, dass ich im Urlaub viel stricke.
 Hab ich nicht.
 Hab einfach Urlaub gemacht und die Strickprojekte im Korb gelassen.
 Also fast, denn am Strand sind einige Herzen entstanden.
 Elfengartenherzen nach einer Anleitung von der lieben Gisa. Die Anleitung ist toll, liebevoll gemacht und verständlich geschrieben. Genau richtig als kleine Zwischendurch-Häkelei. Im Moment bin ich dabei, die Herzen noch ein wenig  "aufzuhübschen" und werde dann das fertige Ergebnis zeigen:)
Unseren Lieblingsladen haben wir auch wieder besucht und mit tollen Schätzen verlassen.

 Wer sich in der Nähe von Cuxhaven aufhält, sollte echt mal nach Otterndorf ins
 Lille Hus. 
Ein wunderbarer Laden!!
Total schön!!
Inzwischen sind wir wieder zuhause und ich bin gespannt auf das kommende Wochenende. Dann findet das Bloggertreffen in Hildesheim statt und ich werde wieder einige Bloggerinnen  persönlich kennen lernen,....ich freu mich drauf!!
Macht´s gut und viele liebe Grüße,
 Anke

Montag, 31. Juli 2017

Ein Sockensommer

...scheint es in diesem Jahr zu werden. Ich hatte ja bereits vor ein paar Wochen geschrieben, dass ich eigentlich nicht gern Socken stricke. Anscheinend hat sich das in diesem Jahr verändert, denn schon wieder sind Socken fertig:) 
Aus 6-fädiger Sockenwolle geht es auch wirklich recht schnell und durch die automatischen Farb- und Musterwechsel der Wolle strick ich immer noch ein wenig weiter als ich es vermutlich bei einfarbiger Wolle machen würde.
Zur Zeit befindet sich noch ein schlichtes Tuch auf meinen Nadeln und ich hab mir fest vorgenommen, erst das Tuch fertig zu stricken, bevor ich weitere Socken anschlage.Viele andere Dinge sind inzwischen ebenfalls fertig. Sobald ich Bilder davon habe werde ich sie hier zeigen:)
Aus der gefärbten Wolle sind ein Paar Handstulpen gestrickt. Die Farbe scheint wirklich gut zu halten, denn ich hatte weder beim Stricken verfärbte Finger, noch hat sich die Farbe beim "Entspannungsbad" ins Wasser geschlichen:) Zum Glück!!
Bevor ich nachher ein wenig am Tuch weiter stricke und es mir im Garten gemütlich mache, möchte ich mich noch unbedingt bei euch bedanken. Für die lieben Kommentare, für´s vorbeischauen und für euer Interesse an meinem Blog. Ich freu mich darüber sehr! Dankeschön!!
Viele liebe Grüße und bis bald,
 Anke

Dienstag, 11. Juli 2017

Wolle färben

Vor einer Weile hab ich ein paar Knäuel "alte" Wolle geschenkt bekommen.
 Weil ich schon länger mal selber färben wollte, nutzte ich die Gelegenheit und probierte es aus.
 Mit Ostereierfarben.
Im weltweitennetz finden sich unzählige Anleitungen dafür, mit unterschiedlichen Methoden und Einwirkzeiten.
Und für den Fall, dass von euch auch jemand Lust hat das zu probieren, zeig ich euch, wie ich es gemacht habe:
Zuerst die Wolle zum Strang gewickelt.
Dann einige (bei mir etwa 3) Stunden zum Beizen in kaltes Essigwasser eingelegt.
Anschließend kurz ausgespült und die Farben "angemixt". In diesem Falle hatte ich je drei Farbtabletten in Rot, Blau und Grün in heißem Wasser aufgelöst.
Jetzt die Wolle in klares, kaltes Wasser eingelegt, sodass sie grad bedeckt ist,
die Farben nacheinander dazu gießen und einwirken lassen. (Leider sieht man das auf dem Bild nicht so gut, ich hab die Farben an drei Stellen auf die Wolle gegossen) Dabei nur wenn nötig die Wolle etwas ins Wasser drücken, nicht rühren oder mischen.
Kräftig ausspülen.
In Klarsichtfolie wickeln und 3 min in der Mikrowelle fixieren.
Abkühlen lassen!!
Erneut kalt ausspülen.
Trocknen.
 Zum Knäuel wickeln.
 Fertig!! 
Mir gefällt die Färbung richtig gut und weil es so Spaß gemacht hat, hab ich inzwischen weitere Wolle gefärbt. Das Ergebnis seht ihr am Anfang auf dem zweiten Bild...
Klappt übrigens auch prima mit Wolle, die bereits gefärbt ist und die Farbe nicht oder nicht mehr gefällt....es sollte nur ein echter Wollfaseranteil vorhanden sein.
 Für heute macht´s gut, bin gespannt, wie das Farbergebnis beim Stricken aussieht,
bis bald und viele liebe Grüße,
 Anke